Datenschutzerklärung

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Lernplattform Moodle der BBS ROW
Stand: 04.02.2014
  

Die Nutzung der Lernplattform ist Bestandteil des Unterrichts. Dazu werden von Moodle einige persönliche Daten gespeichert. Während des Arbeitens in den Kursen werden weitere unterrichtsbezogene Daten erstellt. Soweit diese auf die Person bezogen sind, handelt es sich um personenbezogene Daten und unterliegen damit den datenschutzrechtlichen Regelungen. Diese verlangen vor allem die eingehende Information der betroffenen Person über die Art und den Umfang der Erhebung von personenbezogenen Daten und die Art und Weise ihrer weiteren Verarbeitung.

Anmeldedaten

Zu den Anmeldedaten gehören die folgenden Daten:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse

Diese drei persönlichen Angaben sind zwingend erforderlich. Beim Vor- und Nachnamen dürfen keine fiktiven Namen verwendet werden. Bei der E-Mail-Adresse sollte es sich um ein Postfach handeln, das regelmäßig auf neue Nachrichten überprüft wird.

  • Wohnort
  • Land

Als Wohnort wird bei Anmeldung automatisch Rotenburg gesetzt, dieser kann freiwillig geändert werden. Sollte der Benutzer den Wohnort ändern, ist er verpflichtet eine wahrheitsgemäße Angabe zu machen. Als Land wird generell Deutschland eingetragen.

  • Anmeldenamen
  • Kennwort

Der Anmeldename wird von den Administratoren vorgegeben. Für den Administrator ist der Anmeldename sichtbar, das Kennwort jedoch nicht. Sollte das Kennwort vergessen werden, so muss ein Neues erstellt werden. Der Link zum entsprechenden Formular wird im Bedarfsfall an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse versendet.

Über die zwingend erforderlichen Daten hinaus kann jeder Nutzer auf freiwilliger Basis im persönlichen Profil weitere persönliche Daten erfassen.

Andere Lernende können den Namen, die E-Mail-Adresse, die Rolle in Moodle sowie die selbst eingetragenen Daten nur dann sehen, wenn dies im Kurs vereinbart und die Teilnehmerliste freigeschaltet wurde.

 

Kursdaten

Als Kurs- oder auch Bewegungsdaten können folgende Punkte aufgeführt werden:

  • Log-Daten: Als Log-Daten werden die Anmeldung bzw. Abmeldung eines Nutzers, sowie aufgesuchte Kursräume und/oder genutzte Aktivitäten gespeichert. Diese Log-Daten können nur von der Administration eingesehen werden und werden nach 5 Tagen automatisch gelöscht. Eingesehen werden sie in der Regel nur, wenn nicht genehmigte Aktivitäten vom betroffenen Benutzer ausgeführt wurden.
  • Genutzte Aktivitäten: Werden im Rahmen des Unterrichts selbst Foren- und/oder Wiki-Beiträge erstellt, Dateien hochgeladen und/oder andere Moodle-Aktivitäten genutzt, werden diese mit dem Profil verknüpft. Diese Verknüpfung bleibt solange bestehen, bis die Aktivität, der Kurs oder das Profil des Nutzers gelöscht wird. Hierbei ist zwischen individuellen Einzelbeiträgen und Beiträgen für die Klasse zu unterscheiden. Individuelle Beiträge können die Moodle-Administration sowie die Lehrkraft des Kurses einsehen. Klassenbeiträge in Klassenforen, Wikis, etc. sollten von allen im Rahmen des Unterrichts gelesen werden und sind daher klassenöffentlich.
  • Bewertungen: Bewertungen können nach Absprache mit den Lernenden von der Lehrkraft vorgenommen werden. Diese Leistungsbewertung kann nur von der Lehrkraft und dem/der jeweiligen Lernenden eingesehen werden. Ausnahmen hiervon sind die Bewertungen, die im methodischen Kontext eine Bewertung von Lernenden durch Lernende erfordern. Diese erfolgt jedoch in Absprache mit den Lernenden und ist nicht grundsätzlich Bewertungsbestandteil.

Die gespeicherten Daten dienen ausschließlich der Durchführung des Unterrichts und werden nicht an andere Personen oder Stellen weitergegeben, auch nicht in anonymisierter Form. Die Administration dieser Moodle-Plattform sowie die Lehrkräfte der Schule versichern, dass die Protokolle statistisch nicht ausgewertet werden.

Mit der Nutzung von Moodle werden zwei Cookies (= kleine Textdateien) auf dem jeweiligen Computer lokal gespeichert.

  • Der wichtigste Cookie heißt standardmäßig MoodleSession. Das Speichern dieses Cookies muss erlaubt werden, um zu gewährleisten, dass der Zugriff nach dem Login auf alle Seiten möglich ist und auf die richtige Seite zugegriffen wird. Nach dem Ausloggen bzw. Schließen des Browsers wird dieser Cookie automatisch gelöscht.
  • Der andere Cookie dient dem Komfort. Standardmäßig beginnt dieser mit dem Text MoodleID. Mit diesem Cookie wird der Username in Form einer RC4-Chiffre im Browser gespeichert und bei jedem Kontakt mit unserem Server an uns übermittelt. Es ist damit möglich, dass bei einem neuerlichen Einloggen auf unserem Moodle-Server, der Username bereits automatisch in das Login-Formular eingetragen ist. Wird das Speichern dieses Cookies verboten, muss der Username bei jedem Login erneut eingegeben werden. Dieser Cookie hat eine Gültigkeit von 60 Tagen und wird nach Ablauf dieser Zeit vom Browser automatisch gelöscht.

Kenntnisnahme und Einwilligung
Mit der Registrierung und Nutzung der Lernplattform haben Sie von der bezeichneten Datenerhebung und -verwendung Kenntnis genommen und Ihre Einwilligung erklärt.
Selbstverständlich steht es Ihnen frei, die oben angegeben Daten nicht anzugeben, dann können Sie jedoch das Angebot der Lernplattform nicht nutzen.

Zuletzt geändert: Donnerstag, 20. Februar 2014, 14:44