Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) beschreibt die Ziele des DigCompEdu wie folgt:

„Der digitale europäische Kompetenzrahmen für Lehrkräfte soll dazu dienen, dass Lehrende ihren Kompetenzstand im digitalen Bereich ermitteln und so ihren persönlichen Weiterbildungsbedarf ermitteln können. Außerdem gibt er darüber Aufschluss, welche digitalen Kompetenzen an die Bürger von Morgen weitergegeben werden müssen. (…)

Dass sich auch Lehrkräfte in einer immer digitaler werdenden Welt an die neuen Gegebenheiten anpassen müssen, sollte selbstverständlich sein. Doch handelt es sich bei den meisten der zu erwerbenden Kompetenzen nicht nur um eine neue Methodik, sondern auch das traditionelle Lehrerbild selbst wird dadurch durchaus in Frage gestellt. Dies stellt für nicht wenige Lehrkräfte eine erste Hürde dar, die es zu überwinden gilt. Erst wenn sie überwunden ist und Neugier auf das Neue und eine Bereitschaft, sich darauf einzulassen, vorhanden ist, kann der Lernprozess beginnen.

Um dieses Stadium zu erreichen ist es zwingend notwendig, dass man sich der Tatsache bewusst wird, dass es um eine zeitgemäße Bildung für die nächste Generation und die Zukunft der Gesellschaft geht und man sich der Veränderung der Gesellschaft nicht verweigern kann.“

Schlüssel zur Selbsteinschreibung:     Schule2020

Sammeltopf für Materialien, Links und Gedanken zur Digitalen Bildung

  • DigCompEdu: Europäischer Rahmen für digitale Kompetenzen für Lehrende mit Selbsteinschätzungswerrkzeug
  • Handlungsfelder der digitalen Bildung / KMK
  • E-Didaktik
  • Padlets mit Linksammlungen
  • Calleo-Fortbildung
  • Lernprozessbegleitung exabis.at, Prof Reinhard Bayer
  • Dakora / exabis / Komet
  • individuelle Kompetenzraster und Lernportfolios
  • Informationen über Moodle
  • Rechte für Bilder
  • Erklärvideos